Jetzt unterstützen!


smile.amazon.de ist die Web-Adresse für Ihre Einkäufe bei Amazon, mit der Sie soziale Organisationen unterstützen. Mit jedem Ihrer qualifizierten Einkäufe überweist Amazon 0,5% des Kaufpreises an die soziale Organisation Ihrer Wahl, idealerweise also Netthelp bzw. den Trägerverein.

Verein

Der Verein Bergedorfer Schülernetzhilfe e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der in Hamburg-Bergedorf angesiedelt ist.

Zweck des Vereins ist die Förderung der Erziehung und Bildung.

Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch den Betrieb einer Schülerfirma mit Dienstleistungen auf dem IT-Sektor.

Im Rahmen des schulischen Bildungs- und Erziehungsauftrages fördert der Verein bei Schülerinnen und Schülern die Vermittlung von technischer und wirtschaftlicher Kompetenz in den Bereichen Informationstechnologie und Elektronische Datenverarbeitung innerhalb und außerhalb des Schulunterrichtes durch spezielle Angebote. Durch Unterricht in anderer Form, aufbauend auf einer pädagogischen Konzeption und theoretischer Erarbeitung, sollen Schülerinnen und Schüler durch Fallbeispiele, Vorträge, Arbeitsgemeinschaften und durch Kontakt zu Firmen betriebliche Fragestellungen kennen lernen und an deren praktischer Umsetzung mitwirken.

Aktuell wird von dem Verein die Schülerfirma Netthelp betrieben. Im Rahmen dieser Firma können alle Schüler aus dem Bereich Bergedorf tätig werden.

Der Verein ist eingetragen beim Amtsgericht Hamburg.

Vorstand des Vereins: Dr. Niko Gärtner, Andreas Nast, Alexander Zahn

Betriebsnummer: 18419690

Steuernummer: 17/401/09770

Schülerfirma

Die Schülerfirma Netthelp ist ein schulisches Projekt. Vergleichbar etwa mit einem Betriebspraktikum. Das Hauptziel dieser Firma besteht darin den teilnehmenden Schülern Kenntnisse auf technischem und wirtschaftlichen Sektor zu vermitteln. Da diese Vermittlung zusätzlich zum normalen Unterricht und ohne Benotung stattfindet werden die Schüler über eine angemessene Bezahlung motiviert.

Auch wenn Netthelp seit 1999 ununterbrochen tätig ist, so kann es immer passieren, das dieses Projekt plötzlich endet, z.B. wenn sich keine Schüler mehr für Netthelp interessieren. Verträge mit längeren Laufzeiten kann Netthelp daher nicht abschließen.

Die Schüler arbeiten auch in der Verwaltung von Netthelp weitestgehend unabhängig. Alle Aufträge werden innerhalb der Gruppe besprochen und Probleme gemeinsam gelöst.

Der betreuende Lehrer achtet darauf, dass die Schüler sich keinen unnötigen Risiken aussetzen. Einen Auftrag, bei dem er Risiken oder Probleme sieht, wird er ablehnen oder auch abbrechen, wieder vergleichbar mit einem Betriebspraktikum.