Über uns


Netthelp, Schueler, Bergedorf, Schülerfirma
Das Team von Netthelp (Stand: November 2017)

Netthelp ist eine Schülerfirma, zurzeit bestehend aus 17 Schülern von Bergedorfer Schulen. Netthelp wurde im Jahr 1999 von technik-begeisterten Schülern und Uwe Debacher, unserem begleitenden Lehrer, gegründet.

Wir bieten auf dem freien Markt Dienstleistungen aus dem Bereich der Informationstechnik und des Internets an:

  • Webdesign und Webseitenentwicklung

  • Lösen von Computerproblemen

  • Server und Netzwerkbetreuung

  • Computerkurse

Anders als in einer normalen Firma ist unser erstes Ziel nicht die Gewinnmaximierung. Stattdessen erleben die beteiligten Schüler hautnah, wie ein Unternehmen funktioniert und eignen sich dadurch viel Wissen an. So gibt es Funktionen wie Geschäftsführung, Buchhaltung, Verwaltung und Marketing.

Wir Schüler bilden uns zusätzlich zu den computertechnischen Dingen auch in wirtschaftlichen Zusammenhängen selbst fort. Dabei greifen wir oft auf externe Kurse und Fortbildungen zurück.

Jeden Freitag treffen wir uns um 16 Uhr im KIKU Lohbrügge zu einer Sitzung. Hier besprechen wir unsere Aufträge, klären Probleme und deren Lösungen, diskutieren über Marketingstrategien und vieles mehr. Hierbei hilft uns Herr Debacher, unser begleitender Lehrer, dessen Idee es auch war, Netthelp zu gründen. Er gibt uns Tipps und Anregungen, wirft aus versicherungstechnischen Gründen ein Auge auf die Geldabwicklung und gibt auch mal eine Fortbildung, damit die jüngere Generation schnell in Sachen Webdesign, Netzwerktechnik und Betriebssystemen geschult wird.

Dennoch ist Herr Debacher kein Mitglied von Netthelp: er bearbeitet keine Aufträge, hat bei Abstimmungen kein Mitspracherecht und verdient auch kein Geld an Netthelp. Das Wohlergehen der Firma liegt einzig in den Händen von uns Schülern.

Aufgrund unserer tollen Umsetzung einer Schülerfirma haben wir seit unserer Gründung mehrere Auszeichnungen bekommen.

Mit Netthelp bekommen Sie nicht nur kompetente Hilfe, sondern unterstützen auch uns Schüler.